Moxibustion

艾灸

Bei einer Behandlung mit Moxibustion verglimmen getrocknete Blätter der Artemisia vulgaris über bestimmte Akupunkturpunkte, wobei diese erwärmt werden. Dabei dringt die Hitze tief in den Körper ein und stimuliert die Qi- und Blutzirkulation sowie die Energieleitbahnen (Meridiane). Man unterscheidet Moxibustion mittels einer Moxazigarre und dem Abbrennen eines Moxakegels auf einer Akupunkturnadel. Ziel der Behandlung ist die Beseitigung von Kälte und Feuchtigkeit aus den Energieleitbahnen, der Körperoberfläche sowie den Organen. In China und umliegenden Ländern Asiens wird Moxibustion auch präventiv zur Vorbeugung gegen Krankheiten angewendet. Demnach besagt ein altes chinesisches Sprichwort, keine weite Reise anzutreten, ohne zuvor das Qi durch Moxibustion angeregt zu haben.